Game Based Podcast

Game Based ist ein Podcast der sich mit dem Thema Gaming in Verbindung mit pädagogischen und sozialen Aspekten befasst. Die redaktionelle Arbeit wird durch Medienpädagog*innen der ComputerSpielSchule Stuttgart durchgeführt. Angelehnt an Themen, die auf der “Games im Unterricht”-Plattform der LFK behandelt werden, befasst sich der Podcast mit der kulturellen Bedeutung von Videospielen insbesondere den Potenzialen von Games für die Bildung.

Gefördert wird der Podcast von der LFK - Die Medienanstalt für Baden-Württemberg. 

Game Based Moderator Nino Matinjanin quatscht, scherzt und befragt Experten zum Thema Games. Dabei klärt er, welche kulturelle Bedeutung Videospiele haben und welches Potenzial sie für die Bildung darstellen.
Nino Matinjanin beteiligte sich an der ComputerSpielSchule Stuttgart und gibt unter anderem Fortbildungen für Lehrkräfte im Bereich „Gaming als mediale Welt von Schüler*innen“.

Dejan Simonović ist seit 2016 Leiter der ComputerSpielSchule Stuttgart und hat diese aus eigener Begeisterung für digitale Games und ihren pädagogischen Einsatz aufgebaut. Er ist Projektleiter des Game Based Podcast und unterstützt diesen auch redaktionell.

Höre Game Based auf allen gängigen Plattformen und im Radio

Hier geht's zu allen Streaming Plattformen

Höre Game Based im Radio bei HORADS 88,6 . Die Sendezeiten sind jeder zweite Montag des Monats um 07:00 Uhr und jeder zweite Sonntag des Monats um 10 Uhr.

Staffel 2 Folge 1 ComputerSpielSchulen und Gamespädagogik

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In dieser Folge erklären wir euch das Konzept der ComputerSpielSchulen und wie Gaming ein wichtiger Teil der Pädagogik geworden ist. Dazu gehört nicht nur das Spielen von Games, sondern auch Themen wie Programmieren, Cosplay oder E-Sport.

Hier die in der Folge erwähnten Angebote:


Weitere Erwähnungen:  

Interview mit Bettina Wegenast zu Folge 6 Inklusion und Games

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In dieser Bonusfolge spreche Ich mit Bettina Wegenast die das Playbern Festival für Games und Kultur in der Schweiz organisiert. 

Auf der Website wird das Festival unter folgendem Motto beschrieben: Gamen und über Games sprechen schafft Gemeinschaft. Das PlayBern Festival setzt sich seit Beginn für einen möglichst barrierefreien Zugang zum Festival und den Games ein. Sie fördern zudem den Austausch zwischen behinderten Gamer:innen und Entwickler:innen, damit gemeinsam massgeschneiderte Lösungen entwickelt werden können.

Folge 6: Inklusion und Games

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In dieser Folge geht es um die Zugänglichkeit von Videospielen und Konsolen für Menschen mit Beeinträchtigung. Hierfür habe Ich ein Interview mit Jonas Kirchner und Christoph Rasulis von der Firma Pixelcloud geführt. Pixelcloud ist eine Kreativagentur für integrierte Kommunikation aus Stuttgart, Ludwigsburg und München.

Das Team hat das Spiel Residenzschloss Ludwigsburg VR programmiert.
Das Virtual Reality Spiel findet im Residenzschloss Ludwigsburg statt und erzählt eine interaktive Geschichte zur Geisterstunde. Fokus liegt dabei auf der Herausforderung Videospiele auch für Menschen zugänglich zu machen, die das Spiel nicht klassisch bedienen können, z.B das erschwerte bedienen von VR-Brillen durch eine Seheinschränkung.


Folge 5: Einblick in die Spieleentwicklung - Vom Pixel zum Spiel

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diesmal reden wir mit Kathrin Radtke, einer Spieleprogrammiererin aus Stuttgart. Dabei unterhalten wir uns über die Entwicklung von Indie Games und was genau es hierbei zu beachten gibt. Wie entsteht ein Spiel von seiner ersten Idee bis zum fertigen Produkt und welche Kompromisse muss man manchmal eingehen? Dies erklärt uns Kathrin anhand ihrer Erfahrung und dem Vorgehen ihres Entwicklerstudios Spellgarden Games.

Erklärung:

Ein Indie-Spiel, kurz für Independent Video Game, ist ein Videospiel, das normalerweise von Einzelpersonen oder kleineren Entwicklungsteams ohne die finanzielle und technische Unterstützung eines großen Spieleverlegers erstellt wird. Der Unterschied zu der Produktion von Blockbustern, den sogenannten Tripple A (AAA) Titeln, wird daher oft darin gesehen, dass diese ein sehr viel größeres Budget besitzen und oft mehrere hunderte Mitarbeiter besitzen.

Weitere Infos:


Folge 4: Scheitern in Games

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Genauso wie man im Leben scheitern muss, um aus den gemachten Fehlern lernen zu können, muss man dies auch in Games tun um herauszufinden wie man im weiteren Spielverlauf voranschreiten kann. Doch wo sind die Parallelen zu diesen beiden Punkten und wie könnte man das Element des Scheiterns in einer moderneren Weise aus Games ins Schulsystem integrieren? Wie definieren wir scheitern und wie gehen wir damit um? Diese Themen sprechen wir in Folge 4 an.

Für weitere Informationen zu Games und Schule schaut hier vorbei: https://games-im-unterricht.de/

Neu erwähnte Spiele waren:

  • Elden Ring
  • Divinity: Original Sin II
  • Rogue
  • Lost Vikings

Folge 3: Moral und Games

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In dieser Folge geht es um Moral, Moralentwicklung und moralische Dilemmas in Games. Hierzu betrachten wir die verschiedenen Perspektiven welche man in Spielen einnehmen kann, welche Position man neigt einzunehmen und ob Games überhaupt moralisch sein müssen.

Hierfür haben wir mit der Youtuberin Kathrin Fricke aka Coldmirror gesprochen und ihre Erfahrungen mit einfließen lassen. Das volle Interview wurde in voller Länge in einem Extra hochgeladen.

Spiele die wir angesprochen haben:

  • The Witcher Reihe
  • Papers, Please
  • Pen & Paper
  • Dungeons and Dragons (Kein Videospiel, sondern analog)
  • Baldur's Gate
  • Grand Theft Auto

Folge 2: Geschlechterdarstellung in Games

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In dieser Folge gehen wir auf die Darstellung von Geschlechterrollen in Games ein. Hierbei beziehen wir uns nicht nur auf das derzeit dominierende zwei Geschlechtermodell und der stereotypischen Darstellung von Frauen und Männern, sondern auch auf diverse Charaktere und der Präsenz von  LGBTQA+ Themen wie Transsexualität.

Helenas Artikel findet ihr hier:
https://games-im-unterricht.de/aktuelles/geschlecht-und-sexualitaet-games

Die Datenbank über LGBTQA+ Charaktere ist hier aufrufbar: https://representme.charity/projects/queer/database/visual

Die Spiele, welche wir erwähnt hatten lauten:

  • Tomb Raider 
  • Life is Strange
  • Bayonetta
  • Duke Nukem
  • Die Sims Reihe
  • Animal Crossing
  • Monkey Island
  • Tell me why
  • Half Life
  • Borderlands

Folge 1: Serious Games

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In dieser Folge geht es um Gaming und der Vermittlung von Lerninhalten.

Informationen zu "Hidden Codes" von der Bildungsstätte Anne Frank findet ihr hier: https://www.hidden-codes.de/ Danke an Hong Nhung Nguyen für das tolle Interview.

Die Spiele, welche wir erwähnt hatten lauten:

  • Hidden Codes
  • Assasins Creed Discovery Mode
  • Leons Identität
  • Trough the Darkest of Times
  • Orwell
  • Es war einmal im Netz
  • Life is Strange

 
Ihr findet die Spiele auch auf der Games im Unterricht Website:


Teaser

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du kennst den Game Based Podcast noch nicht und willst wissen ob er was für dich ist?
Hör doch einfach mal den Teaser.


Adresse
Stadtmedienzentrum Stuttgart
Rotenbergstraße 111
70190 Stuttgart
Kontakt
computerspielschule@lmz-bw.de +49 711 20709810
Öffnungszeiten
Jeden Freitag 14-18 Uhr
lfk-logo smz-logo lmz-logo